Zirkusschule
    Rotzn√§schen
    Rotznasen
    Cirque Mix
    Zirkusreisen
    Zirkusproduktionen
    Galerie

Cirque Mix - Jugendliche ab 13 Jahren

Trainingsangebot

* Angebot zirzensischer Techniken je nach Vorkenntnissen
* individuelles Training in diversen Disziplinen, wie FlicFlac, Hutjonglage, Feuerjonglage
* Weiterentwicklung der Bühnenpräsenz durch fortgeschrittene Improvisationsspiele und Open Stages
* Entwicklung und Ausarbeitung einer eigenen Zirkusproduktion mit hohem Anforderungscharakte

Zusatzangebot

* Einführung in die Infrastruktur des Zirkus, wie Kontaktaufnahme zu Veranstaltern. Logistik und Planung der Auftritte
* Gauklerreisen, Wochenendfahrten, Akrobatikfestivals, längere Zirkusreise
* Zirkuswerkstatt zum Bauen von Requisiten und Nähen von Kostüme

Ziele

* Förderung der Psychomotorik durch Weiterentwicklung körperlicher Grundfertigkeiten im Bereich Balance, Körperspannung, Koordination
* Weiterentwicklung sozialer Kompetenzen durch gesteigerte Aufgaben innerhalb der Gruppe
* Anleitung zur Selbstorganisation
* Weiterentwicklung der eigenen Fähigkeiten und Interessen
* Erwerb von organisatorischen Kenntnissen


 

 



©  Eleonora Cucina

Auftritt 2013

PROJEKTE DER MIXIES



©  Eleonora Cucina

Die Jugendzirkusgruppe Cirque Mix hat bei einem zweijährigen Jugendzirkusaustausch mit der Gruppe Makhampom Theare aus Thailand teilgenommen. 2012 flogen die Jugendlichen nach Chiang Mai und 2013 konnte der Gegenbesuch in Hamburg realisiert werden.

 

Der internationale
Jugendzirkusaustausch mit Makhampom Theatre aus Thailand "CIRCUS' N
SPICE" erhält eine Auszeichnung der Deutschen UNESCO-Kommission

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat „CIRCUS' N SPICE" der Circusschule Die Rotznasen e.V. als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet. Die Auszeichnung erhalten Initiativen, die das Anliegen dieser weltweiten Bildungsoffensive der Vereinten Nationen vorbildlich umsetzen: Sie vermitteln Kindern und Erwachsenen nachhaltiges Denken und Handeln.

„CIRCUS' N SPICE" zeigt eindrucksvoll, wie zukunftsfähige Bildung aussehen
kann. Das Votum der Jury würdigt das Projekt, weil es verständlich vermittelt,
wie Menschen nachhaltig handeln", so Prof. Dr. Gerhard de Haan, Vorsitzender
des Nationalkomitees und der Jury der UN-Dekade in Deutschland.

‚Bildung für nachhaltige Entwicklung' innerhalb des Projekts CIRCUS' N SPICE:

  • Inhaltliche Vermittlung, Diskussion und Austausch über Nahrungsmittel, Nahrungskonsum, Nahrungsanbau und industrielle Verarbeitung sowie Auswirkungen auf die Lebensverhältnisse, geschichtliche Veränderung des Nahrungskreislaufs, Tierhaltung und Gentechnik, kulturelle  Besonderheiten/Verständnis von einzelnen Lebensmitteln, persönliches Konsumverhalten der Teilnehmer
     
  • Kulturelle-künstlerische Annäherung und Verarbeitung der Recherche zu eigenen Szenen, Bezügen zu eigenen Lebenszusammenhängen und Fragen an das Publikum
     
  • Körperbewusstsein - erlebtes Lernen mit Hilfe von Zirkus und Theater
     
  • Interkulturelle Begegnung, direkter Einblick in unterschiedliche Lebensverhältnisse und Auswirkungen von sozialen Unterschieden und der Veränderungen im globalen Kontext

Die interkulturelle Jugendbegegnung 'CIRCUS' N SPICE' 2012 in Thailand sollte einen Anstoß geben eigene Handlungskompetenzen zu erweitern und den Blick für globale Zusammenhänge und den Auswirkungen eigenen Handels zu schulen. Die Fortführung dieses Dialogs während des Gegenbesuchs 2013 soll fortgesetzt werden und eine langfristige Kooperation zwischen zwei sozial-künstlerisch ausgerichteten Vereinen sichern.